RfN 7015.1
RfN 7015.1
Ringfeder
Spannsatz RfN 7015.1 für Biegemomente

Reduzierte Flächenpressung für dünnwandige Naben

Ringfeder

Überträgt hohe kombinierte Kräfte und Momente. Sehr gute Zentrierfähigkeit.

Präzisions-Spannsatz zur Übertragung grosser Drehmomente 

Unser Präzisions-Spannsatz RfN 7015.1 ist speziell konzipiert, um große Drehmomente und Axialkräfte zuverlässig zu übertragen. Er erfüllt dabei besondere Anforderungen an den Rundlauf der zu verspannenden Teile und ist auch für Anwendungen geeignet, bei denen Biegemomente auftreten.

Ein herausragendes Merkmal dieses Spannsatzes ist die Reduzierung der Flächenpressungen an Welle und Nabe. Dies gewährleistet nicht nur eine sichere Übertragung von Kräften, sondern trägt auch zur Schonung der beteiligten Komponenten bei.

Beispielanwendungen, in denen der Spannsatz RfN 7015.1 hervorragend eingesetzt werden kann, sind Bandtrommeln und Pressenantriebe, wo hohe Präzision und Zuverlässigkeit von großer Bedeutung sind.

Produkteigenschaften

  • Spannsatz zur Übertragung von Drehmomenten, Axialkräften und hohen Biege­momenten bei reduzierten Flächenpressungen mit besonderen Anforde­rungen an den Rundlauf der zu verspannenden Teile.
  • Besonderheiten – Durch die langen und flachen Winkel der Konen können die geforderten Belastungen mit einem Spannsatz RfN 7015.1 übertragen werden. Bei der Montage bleiben Spannsatz, Welle und Nabe zueinander in Position. Dadurch ist eine zusätzliche Sicherheit gegenüber dreiteiligen Bautypen gegeben. Welle und Nabe werden nur druckbelastet.
  • Biege­momente und Radiallasten – kombinierte Belastungen können übertragen werden.
  • Hervorragende Zentrierfähigkeit – durch den Zentriersteg und
    die relativ breite Bauweise.

Anwendungen

  • Bandtrommeln
  • Pressenantriebe

Spannsatz-Einbau

Die Werte für T, Fax, pW und pN gelten für geölt eingebaute Spannsätze.

Oberflächen

Für Welle und Nabenbohrung Ra ≤ 3,2 μm

Toleranzen

Wir empfehlen folgende Einbautoleranzen

Welle: h8; Nabe: H8

Anordnung mehrerer Spannsätze RfN 7015.1

Es können max. 2 Spannsätze unmittelbar hintereinander eingebaut werden. Hierbei verdoppeln sich die Übertragungswerte aus der Tabelle.

Veränderung der Schraubenanziehdrehmomente

Eine Reduzierung der Flächenpressung und Übertragungswerte durch vermindertes Anziehen der Schrauben ist möglich. Die zulässige untere Grenze ergibt sich aus der Multiplikation der TA-Werte mit 0,5. Die Werte von T, TA , Fax, pW und pN stehen in einem direkten Zusammenhang.

Kontaktieren Sie uns

Lorenz Meier

Produktmanager Linear- und Rotationstechnik

+41448775021

Deutsch, Englisch

Melisa Akgül

Verkauf Innendienst Linear- und Rotationstechnik

+41448775022

Deutsch, Englisch

7

Downloads

RfN 7015.1_DEU

RfN 7015.1_DEU

RfN 7015.1; 20% Biegemoment

RfN 7015.1; 20% Biegemoment

RfN 7015.1; 40% Biegemoment

RfN 7015.1; 40% Biegemoment

RfN 7015.1; 60% Biegemoment

RfN 7015.1; 60% Biegemoment

RfN 7015.1; 80% Biegemoment

RfN 7015.1; 80% Biegemoment

Spannsätze für Biegemomente

Spannsätze für Biegemomente

RINGFEDER Locking Assemblies for Bending Loads EN

RINGFEDER Locking Assemblies for Bending Loads EN