RfN 4071
RfN 4071
Ringfeder
Schrumpfscheibe RfN 4071

Keine andere Art von Welle-Nabe-Verbindung weist vergleichbare Eigenschaften in Bezug auf Dauerdrehwechselfestigkeit und Rundlaufg

Ringfeder

Grosse 3-teilige Ausführung für sehr hohe Drehmomente. Grössenerweiterung der RfN 4061.

Standardbaureihe für hohe Drehmomente

Schrumpfscheiben sind eine der modernsten Arten von Spannverbindungen. Sie bestehen im Wesentlichen, je nach Ausführung, aus einem oder zwei konischen Druckringen und einem Innenring. Diese Elemente werden axial mithilfe von Spannschrauben gegeneinander verspannt. Der wesentliche Unterschied zu anderen Innenspannverbindungen besteht darin, dass die Pressung von außen auf die Nabe ausgeübt wird. Dies bedeutet, dass die Schrumpfscheibe nicht im Hauptkraftfluss liegt. Das Drehmoment wird stattdessen an der Kontaktfläche zwischen der Welle und der Nabe ohne Zwischenelement kraftschlüssig übertragen. Auf diese Weise kann eine Schrumpfscheibe auf einfache und kostengünstige Weise einen Presssitz (Schrumpfsitz) für hochbelastete Welle-Nabe-Verbindungen erzeugen.

Dies bietet gegenüber herkömmlichen Methoden, bei denen Presssitze durch aufwendige Berechnungen, enge Fertigungstoleranzen und schwierige Montage- und Demontageverfahren erstellt werden mussten, erhebliche Vorteile. Zudem treten bei Reparaturen keine Probleme hinsichtlich der Austauschbarkeit oder Zentrierung auf. Keine andere Art von Welle-Nabe-Verbindung weist vergleichbare Eigenschaften in Bezug auf Dauerdrehwechselfestigkeit und Rundlaufgenauigkeit auf.

  • Unbeschränkte Einsatzmöglichkeiten – RINGFEDER Schrumpf­scheiben eignen sich zur Befestigung von Nabenkörpern aller Art auf Wellen und Achsen. Einsatzmöglichkeiten bieten sich überall dort, wo bisher Schrumpfsitze, Keil-, Passfeder- und Polygon-Verbindung­en, Vielkeilwellen usw. zur Anwendung gelangten. So werden Zahn- und Kettenräder, Hebel, Nocken, Kurven-, Riemen- oder Bremsscheiben, Schwungräder, Kupp­lung­en, Aufsteckgetriebe, Flansche, Seilscheiben, Laufräder absolut zuverlässig befestigt.
  • Standardbaureihe für hohe Drehmomente – meist verwendete Schrumpfscheibe. Diese Schrumpfscheibe für hohe Übertragungswerte kann durch Verändern des Schraubenanzugsmoments an die Anforde­rungen der Konstruktion angepasst werden.
  • Geschlitzter Innenring – geringe Verlustkräfte und Pressungen auf Welle und Nabe.
  • Ausgleich von kleinen Toleranzfehlern.
  • Grösste Zuverlässigkeit – geeignet für statische, dynamische und stossartige Belastungen.
  • Einfache Fertigung der Bauteile – nur geringe Anforde­rungen an die Funktionsflächen der zu verbindenden Bauteile.
  • Leichte Austauschbarkeit – die RINGFEDER Schrumpf­scheiben arbeiten ohne jeden Formschluss.
  • Einfache Montage – kein Absatz, keine Paßfeder, kein Splint erforderlich. Montierbar an jeder Stelle der Welle mit Standardschrauben und handelsüblichen Werkzeugen. Keine zusätzliche Bearbeitung oder Einpassarbeiten sind erforderlich.
  • Leichte Demontierbarkeit – nach Lösen der Spannschrauben ist die RINGFEDER Schrumpfscheibe selbstlösend und frei auf der Welle verschiebbar.
  • Geringe Schmutzempfindlichkeit – erhöhte Lebensdauer, da sich nach dem Anziehen der Spannschrauben die Berührungsflächen fest gegeneinander pressen. Schmutz und Feuchtigkeit können nicht an die Funktionsfläche vordringen.

Schrumpf­scheiben GT (geteilt)

Bei einer Anordnung dieser Art werden in Abhängigkeit des Maßes X längere Spannschrauben erforderlich, die entsprechend zu bestellen sind. Wird das Maß „X“ größer als 2 · L1 (RfN 4071 Standard Reihe) gewählt, muss mit einer Reduzierung des übertragbaren Drehmomentes beim Typ GT bis zu 50% gerechnet werden.

Oberflächen

Für Wellendurchmesser dw: Rauhtiefe: Ra ≤ 3,2 μm

Kontaktieren Sie uns

Lorenz Meier

Produktmanager Linear- und Rotationstechnik

+41448775021

Deutsch, Englisch

Melisa Akgül

Verkauf Innendienst Linear- und Rotationstechnik

+41448775022

Deutsch, Englisch

1

Downloads

Datenblatt_RfN 4071_DEU

Datenblatt_RfN 4071_DEU